Beiträge

25Sep2022

Als Klimabündnisschule beteiligten wir uns im Rahmen der Mobilitätswoche vom 16.9.2022 – 22.9.2022 sehr aktiv am Klimabündnis-Malwettbewerb “Blühende Straßen”. Dieser Bewerb stand heuer unter dem Motto “Besser bewegt”. Koordiniert wurde die Aktion von Umwelt-Gemeinderätin, Mag. Martina Strobl. Die Straße vor der Schule und dem Kindergarten wurde in einen blühenden Garten verwandelt. Passend zum Motto wurde die Straße mit dem Slogan “Autofrei wir sind dabei” und mit einem Fahrrad, einem Skateboard, einem Scooter und einem Paar Schuhen bemalt. Trotz unbeständigem Wetter ließen sich die Kinder, die Lehrerinnen und alle anderen helfenden Händen nicht entmutigen.

Die Fotografien der Kunstwerke werden beim Straßenmalwettbewerb eingereicht, wir sind gespannt, ob und welche Preise winken.

21Sep2022

Mit der Aktion Schutzengel, die heuer bereits zum 23. Mal in Niederösterreich stattfindet, setzt man ein Zeichen für mehr Sicherheit auf dem Schul- und Kindergartenweg. Alle Schulkinder erhalten im Rahmen der Aktion eine Kinderwarnweste und ein Leseheft. Für die Klassenräume gibt es wieder eine Wandzeitung mit Sicherheits-Tipps.

20Sep2022

Am 15. September besuchten die 4. Klassen die Amethyst-Welt in Maissau. Neben einer kurzen Führung durch den Stollen durften alle Kinder schürfen. Jeder freute sich über die selbstausgegrabenen Steine.

16Sep2022

Die Kinder in den ersten und zweiten Klassen bekamen Besuch vom Bürgermeister und der Bildungsgemeinderätin. Mit dabei waren Dora und ein besonderer Bleistift.

Nachhaltigkeit soll damit vermittelt werden und Abfallmengen reduziert werden. In Zusammenarbeit mit dem Abfallverband des Bezirkes wurde diese Aktion ins Leben gerufen. Die Trinkflasche ist aus Glas mit passender Neopren-Schutzhülle. Si ist so konzipiert, dass sie gut in die Schultasche passt und für warme und kalte Getränke benutzt werden kann.

Der Bleistift hat eine besondere Hülle. Sie ist aus Altpapier gemacht und somit ein Beispiel für Recycling.

“Damit können wir die Umwelt schonen, bei den Kindern Bewusstsein für Nachhaltigkeit schaffen und damit mehr als ein Zeichen setzen!”, so die Worte des Herrn Bürgermeisters.

7Sep2022

Am Montag, 5. September 2022 feierten die SchülerInnen der 2. 3.und 4. Klasse mit Ihren Lehrerinnen in der Grotte gemeinsam den ersten Schultag.

Mit Freude, Mut, Geduld, Zuversicht, etc. möchten wir im Schuljahr miteinander unterwegs sein. Frau Pastoralassistentin Mag. Sibylla Michal (Pfarre) feierte mit uns die Wortgottesfeier. Frau BEd Sabine Grossler, neue betraute Leiterin der VS Bisamberg, begrüßte alle Kinder und Lehrerinnen auf ein gutes, neues Schuljahr. Unsere Lieder wurden von Frau BEd Annika Trettenhahn und Frau BEd Barbara Wegenstein wunderschön musikalisch an der Gitarre begleitet. An diesem sonnigen Morgen tankten wir alle in der Grotte gemeinsam auf.

Ein schöner Start für eine gute Zeit im neuen Schuljahr.

Danke!

Rel. Elisabeth Poigner

5Sep2022

Am 5.9.2022 begrüßten wir im Turnsaal die neuen Schülerinnen und Schüler. Aufgeregt mit der Schultüte in der Hand lauschten die Kinder zunächst dem Willkommenslied der 2. Klassen. Die neue Schulleiterin, Frau Sabine Grossler, BEd, begrüßte die Kinder und ihre Eltern herzlich. Auch der Herr Bürgermeister, Dr. Günter Trettenhahn, nahm sich Zeit, die neuen Schülerinnen und Schüler und deren Eltern kennenzulernen. Jede und jeder marschierte stolz durch den Zauberbogen und ging mit den Klassenlehrerinnen, Frau Hanna Trabauer, BEd (1a) und Frau Mag. Sabine Artlieb (1b) in die Klasse, wo schon die Lernfreunde – Drache Kokosnuss und Rabe Socke auf sie warteten. Die Eltern warteten in der Zwischenzeit vor der Schule, wo der Elternverein ein erfrischend köstliches Buffet organisierte. Bevor es nachhause ging, knipsten einige noch ein Erinnerungsfoto in unserer Fotoecke.

15Aug2022

Im Schuljahr 2022/23 wird Frau Sabine Grossler, BEd, die Geschicke der Volksschule Bisamberg leiten.

Symbolisch erfolgte dazu die Schlüsselübergabe in Beisein von Bgm. Dr. Günter Trettenhahn und Vizebgm. Ing. Rupert Sitz.

15Aug2022

„Ein Lied mit vielen Strophen verklingt – Es wird Zeit ein neues anzustimmen“. Mit diesen Worten verabschiedete sich OSR VD Gerlinde Kronberger nach 42 Dienstjahren, davon 17 als Direktorin an der VS Bisamberg in den Ruhestand.

Im Rahmen der Wortgottesdienstfeier zum Schulschluss in der Lourdesgrotte Bisamberg wurde Frau Direktor von den Schülerinnen und Schüler, dem Lehrerinnenteam, von der Marktgemeinde Bisamberg durch den Herrn Vizebürgermeister Ruprecht Sitz, der Amtsleiterin, Frau Ute Stöckl und der Sekretärin, Frau Krajinovic, der Bildungsdirektion NÖ, vertreten durch SQM Herrn Christoph Eckl, dem Elternverein und vielen anwesenden Eltern in einer sehr stimmungsvollen und emotionalen Feier verabschiedet.

In Würdigung der Tätigkeit als Direktorin der Volksschule wurde Frau Kronberger die hohe Auszeichnung in Form des großen Wappenschildes der Marktgemeinde Bisamberg überreicht. Ein Fotoalbum mit vielen Erinnerungsfotos und individuell gestalteten Seiten der Kinder und Lehrerinnen, zahlreiche Blumensträuße und Dankesworte konnte sie entgegennehmen. Die Kinder und Lehrerinnen gratulierten ihr mit einem Lied zum Ruhestand, mit einem persönlichen Handdruck und einer Blume nahmen sie Abschied.

Für Frau Direktor Kronberger standen immer die Schülerinnen und Schüler im Mittelpunkt Ihrer Arbeit, eine gute Beziehung zu den Lehrerinnen, den Eltern und dem Schulerhalter war für sie stets wichtig. Unter ihrer Leitung wurde die Volksschule Bisamberg eine moderne, digital bestens ausgestattete Bildungsanstalt, wo man die Liebe zum Lehren und Lernen sieht und spürt.

11Jul2022

Ende März wurden elf ukrainische Kinder bei uns in die Schule in die zweite, dritte und vierte Klasse aufgenommen. Das Wichtigste war, dass die Kinder schnellstmöglich Deutsch lernten. Frau Dagmar Pawlicki, pensionierte Volksschullehrerin mit DaZ-Ausbildung (Deutsch als Zweitsprache), war gleich zur Stelle und bot ihre Hilfe an. Dankenswerterweise unterstützte uns hier die Marktgemeinde Bisamberg und ermöglichte somit ein sofortiges, professionelles Lehren. Die letzten eineinhalb Monate des Schuljahres wurde Frau Pawlicki auch noch von einer Lehramtsstudentin, Frau Angerbauer, unterstützt. Die ukrainischen Flüchtlingskinder lernten schnell. In der letzten Schulwoche haben sie ihr Können den Müttern, der Frau Direktor Kronberger und der Lehrerin, Frau Grossler, präsentiert. Es wurde gesprochen, gelesen und sogar gesungen. Die Mütter waren stolz auf ihre Kinder und so manche Mami hatte Tränen in den Augen.

29Jun2022

Geschafft – die 1. Klasse ist vorbei !! In der letzten Schulwoche veranstalteten die Lehrerinnen der 1a, 1b und 1c ein tolles Lese- und Buchstabenfest.

Insgesamt gab es 25 abwechslungsreiche Stationen rund um das ABC, die noch einmal alle Sinne aktivierten. Voller Begeisterung schwirrten die Schülerinnen und Schüler in 3er Gruppen durch das ganze Schulgebäude.

Vielen Dank an die fleißigen Helferinnen und Helfer der Klasse 3a, die unsere Kleinsten an den Stationen tatkräftig betreuten!

Es war ein großartiges Fest mit viel Spaß und Action!