Lesereise mit der Autorin Elfriede Wimmer

Am 21.4.2023 besuchte uns Frau Elfriede Wimmer. Mit im Gepäck hatte sie Bücher. Frau Wimmer ist Kinder- und Jugendbuchautorin, ebenso Team und Einzelcoach rund um das Thema “Gewaltfreie Kommunikation”.

Die Autorin stellte den Schüler:innen unserer Schule schulstufenentsprechend ihre Bücher in einer Lesung vor, die unser Schulbuchhändler Herr Sterzinger, aus Wolkersdorf, für uns kostenfrei organisierte.

Die Kinder durften zunächst Fragen rund um den Beruf “Autor:in” stellen und wollten auch wissen, wie man auf die Idee einer Geschichte kommt, zum Titel eines Buches, wer die Bilder malt, wie lange man für ein Buch braucht, um es zu schreiben, welches das Lieblingsbuch von Frau Wimmer ist und vieles mehr.

Und dann ging es schon los. Immer wieder durften die Kinder aktiv während der Lesung mitmachen, Frau Wimmer hauchte den Figuren Leben ein und fesselte die Kinder und auch uns Lehrer:innen vom ersten Augenblick an.

Die ersten Klassen fieberten bei “Welche Farbe hat das Glück” bei einem Streit der Gefühle mit, um zu erkennen, dass jedes seine Berechtigung hat und keines dem Glück im Wege steht.

Die zweiten Klassen hörten gespannt bei “Die Tagebuchbande” zu, wo Freunde ihre lustigsten, schaurigsten, mutigsten und schönsten Erlebnisse in Tagebücher aufschreiben und sich diese gegenseitig vorlesen, bis sie entdecken, dass daraus noch viel mehr werden kann.

Die Schüler:innen der dritten Klassen lauschten interessiert den Inhalten von “Das Spiel der dunklen Mächte”, wo Freunde beschließen, bei einem Theaterworkshop mitzumachen, das sie aber schnell bereuen, weil die Proben dazu in einem alten, verlassen Theater stattfinden und sie von einem unheimlichen Theaterdirektor geleitet werden.

Mit dem witzigen, coolen Buch mit einem feinen sozialen Hintergrund (Mädchen-Buben-erste Anzeichen der Pubertät udgl.) “Easytom und ich” , rundete die Autorin ihre Lesereise für die Kinder der vierten Klassen ab.

Weitere Informationen zu den Büchern und Workshops unter www.leseworkshops.at.